Dr.Welker
Herzlich willkommen! Wir freuen uns über Ihren Besuch.Sehen Sie sich unser Leistungsangebot an
Leistungen

Home

Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Homepage.

Da uns das Wohlergehen der Patienten unserer Praxis nahe liegt, können Sie sich auf den folgenden Seiten über unsere Leistungen und Arbeitsweisen informieren.

Falls danach noch Fragen offen sind, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Sie erreichen uns per Telefon mit den im Impressum genannten Telefonnummern.

————————- Patienten-Information —————————-

 

Info:

In der Wo. 25. – 29.07.2016 können Sie uns nur zu folgenden Zeiten aufsuchen:

Montag, 25.07.: 15 – 18

Dienstag, 26.07.: 15 – 18 Praxis Berlin-Reinickendorf, Residenzstrasse 95

(www.hautarzt-berlin-residenzstrasse.de)

Donnerstag, 28.07.: 15 -18

Freitag, 29.07.: 15 – 19


 

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

Die Hautarztpraxis im Ärztehaus Schönhauser Allee 118 hat seit Jan. 2016 keine Zulassung zur Behandlung gesetzlich Versicherter über die elektronische Gesundheitskarte mehr.

Wir behandeln Versicherte privater Krankenversicherungen, Selbstzahler sowie bei anerkannten berufsbed. Hauterkrankungen BG-Versicherte (zu Lasten der entspr. Berufsgenossenschaft).

Neue Mailadresse für Terminanfragen:   anmeldung@drwelker.de

Neu ab 22.04.2016:

Jede 2. Woche (gerade Kalenderwochen) Sprechstunde Freitag 15 – 19 und Sonnabend 09 – 13

durch Dr. med. Irina Jahnke (Fachärztin für Dermatologie/Venerologie)

Die Behandlung für gesetzlich Versicherte über die elektronische Gesundheitskarte zu Lasten der Gesetzlichen Krankenversicherung erfolgt ab Juli 2016 in der

Hautarztpraxis Dr. Hae-Hyuk Lee/Dr. Richard Stefaniak

Straßburger Straße 7c

10405 Berlin-Prenzlauer Berg  (Nähe U-Bahnhof Senefelder Platz)

Tel.: 030/ 443 512 32

Öffnungszeiten siehe: www.hautarzt.city

————————————————————————————–

Bei zu langem Terminvorlauf Ausweichmöglichkeit für PKV-Versicherte und Selbstzahler:

Private Hautarztpraxis

Residenzstr. 95/96

13409  Berlin-Reinickendorf

Tel.: 030/63960612

Fax: 030/9338903

www.hautarzt-berlin-residenzstrasse.de

Online-Terminanfrage über:

http://www.hautarzt-berlin-residenzstrasse.de/sprechzeiten/

Ihr Praxisteam

 

 

Hautärzte (Dermatologen)
in Berlin auf jameda

 

Denker AlterswarzenAlterswarzen sind anfangs flach erhabene, später oft warzige und bis zu daumennagelgroße Hautverdickungen von grau-gelblicher, bräunlicher oder schmutzig-grauschwarzer Farbe.

weiterlesen

Denker AltersfleckenAltersflecke sind bräunliche Flecke an Handrücken, Unterarmen, Gesicht und Dekolleté, verursacht durch über Jahre erfolgte Sonneneinstrahlung.

weiterlesen

Denker MuttermaleMuttermale sind hautfarbene oder unterschiedlich stark pigmentierte fleckförmige oder erhabene Hautveränderungen, bestehend aus Ansammlungen von Nävuszellen.

weiterlesen

 

Denker MilienMilien sind weißliche, stecknadelgroße, mit Hornmaterial gefüllte Zysten, die sich insbesondere im Gesicht bilden.

weiterlesen

Denker Unreine HautAkne tritt im Allgemeinen in der Pubertät auf und heilt später spontan wieder ab, manchmal erst nach dem 30. Lebensjahr….

weiterlesen

Denker PeelingPeeling ist eine Schälung von Hautschichten, um die Haut zu glätten, aufzufrischen oder zu erneueren.

weiterlesen

 

Aktuelles:

änd Ärztenachrichtendienst | Medizin

änd.de - Der minutenaktuelle Nachrichtendienst und Forum für alle Ärzte

Noch ein Fehlschlag in der Suche nach einer wirksamen Pharmakotherapie für Alzheimer-Kranke: Der Tau-Aggregationshemmer LMTX, chemisch mit Methylenblau verwandt, hat in einer Phase-3-Studie die primären Wirksamkeitsendpunkte verfehlt. Die Ergebnisse zu dem Tau-Aggregationshemmer der zweiten Generation vom Unternehmen TauRx Therapeutics sind in diesen Tagen auf einer Alzheimer-Konferenz in Toronto vorgestellt worden.
Posted: July 30, 2016, 9:41 am
Für Arnika oder Bromelain kann derzeit noch keine abschließende Empfehlung zur Reduzierung unerwünschter Begleiterscheinungen dermatologischer Eingriffe wie Ekchymosen und Ödeme ausgesprochen werden. So lautet das Fazit der Autoren einer unlängst veröffentlichten systematischen Auswertung von mehreren Studien.
Posted: July 30, 2016, 9:40 am
Normalerweise werden Antibiotika nur von Bodenbakterien und Pilzen gebildet. Wissenschaftler der Universität Tübingen und des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) haben jetzt aber entdeckt, dass das in der menschlichen Nase siedelnde Bakterium Staphylococcus lugdunensis einen bisher unbekannten antibiotischen Wirkstoff produziert.
Posted: July 29, 2016, 9:37 am
Etwa jedes zehnte Kind in Deutschland leidet nach Schätzungen an einer nicht-alkoholischen Fettleber-Erkrankung (NAFLD: nonalcoholic fatty liver disease). Die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) betrachtet diese Entwicklung mit Sorge. Denn auch wenn die Fettleber zunächst keine Beschwerden verursache, seien ihre Risiken erheblich, erinnert die Fachgesellschaft.
Posted: July 29, 2016, 7:44 am
Es war im Jahr 2002, als sie Ergebnisse der Women’s Health Initiative-Studie (WHI) mit rund 16.000 Studienteilnehmerinnen bei vielen Frauen in den Wechseljahren für schlaflose Nächte sorgten: Die Hormonersatztherapie, so hieß es, sei mit erheblichen gesundheitlichen Risiken verbunden. Hunderttausende Frauen brachen die Behandlung ab oder verweigerten sie ganz. "Jetzt kam heraus: Die Studie wurde fast 15 Jahre lang falsch gedeutet", schreiben Gynäkologen der Ärzteorganisation GenoGyn.
Posted: July 29, 2016, 7:43 am

Viewing page 1 of 5|Next Page