Dr.Welker
Herzlich willkommen! Wir freuen uns über Ihren Besuch.Sehen Sie sich unser Leistungsangebot an
Leistungen

Home

Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Homepage.

Da uns das Wohlergehen der Patienten unserer Praxis nahe liegt, können Sie sich auf den folgenden Seiten über unsere Leistungen und Arbeitsweisen informieren.

Falls danach noch Fragen offen sind, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Sie erreichen uns per Telefon mit den im Impressum genannten Telefonnummern.

————————- Patienten-Information —————————-

Info

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

neue Mailadresse für Terminanfragen: anmeldung@drwelker.de

Die Hautarztpraxis im Ärztehaus Schönhauser Allee 118 hat seit Jan. 2016 keine Zulassung zur Behandlung gesetzlich Versicherter über die elektronische Gesundheitskarte mehr.

Wir behandeln Versicherte privater Krankenversicherungen, Selbstzahler sowie bei anerkannten berufsbed. Hauterkrankungen BG-Versicherte (zu Lasten der entspr. Berufsgenossenschaft).

Neu:

Jede 2. Woche (nur in den geraden Kalenderwochen) Sprechstunde Freitag 15 – 19

(Dr. med. Irina Jahnke, Fachärztin für Dermatologie/Venerologie)

Sonnabend-Sprechstunde 09 – 13:00 (Frau Dr. Irina Jahnke bzw. Frau Dr. Annegret Storch, Fachärztinnen für Dermatologie/Venerologie)

Bitte fragen Sie bei Terminwunsch für einen Sonnabend vorab an, an welchem Datum die nächste Sonnabend-Sprechstunde ist und welche Ärztin diese abhält bzw. sehen Sie nach bei

Online Termin

Ausweichmöglichkeit für PKV-Versicherte und Selbstzahler:

Private Hautarztpraxis

Dr. Ekkehard Welker & Barbara Schroeder

Residenzstr. 95/96

13409 Berlin-Reinickendorf

Tel.: 030/63960612

Fax: 030/9338903

www.hautarzt-berlin-residenzstrasse.de

Online-Terminanfrage über:

www.hautarzt-berlin-residenzstrasse.de

Ihr Praxisteam

 

Hautärzte (Dermatologen)
in Berlin auf jameda

 

Denker AlterswarzenAlterswarzen sind anfangs flach erhabene, später oft warzige und bis zu daumennagelgroße Hautverdickungen von grau-gelblicher, bräunlicher oder schmutzig-grauschwarzer Farbe.

weiterlesen

Denker AltersfleckenAltersflecke sind bräunliche Flecke an Handrücken, Unterarmen, Gesicht und Dekolleté, verursacht durch über Jahre erfolgte Sonneneinstrahlung.

weiterlesen

Denker MuttermaleMuttermale sind hautfarbene oder unterschiedlich stark pigmentierte fleckförmige oder erhabene Hautveränderungen, bestehend aus Ansammlungen von Nävuszellen.

weiterlesen

 

Denker MilienMilien sind weißliche, stecknadelgroße, mit Hornmaterial gefüllte Zysten, die sich insbesondere im Gesicht bilden.

weiterlesen

Denker Unreine HautAkne tritt im Allgemeinen in der Pubertät auf und heilt später spontan wieder ab, manchmal erst nach dem 30. Lebensjahr….

weiterlesen

Denker PeelingPeeling ist eine Schälung von Hautschichten, um die Haut zu glätten, aufzufrischen oder zu erneueren.

weiterlesen

 

Aktuelles:

änd Ärztenachrichtendienst | Medizin

änd.de - Der minutenaktuelle Nachrichtendienst und Forum für alle Ärzte

Die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO) kritisiert erneut Nutzen-Bewertungen durch das IQWiG und darauf basierende Entscheidungen des G-BA. Die Onkologen plädieren "für eine stärker patienten-zentrierte Nutzenbewertung" und "für einen Fokus auf Patienten-Gruppen mit ungedecktem, medizinischem Bedarf".
Posted: September 29, 2016, 1:15 pm
Die Diskussion um die Glaubwürdigkeit der Rivaroxaban-Studie ROCKET AF scheint kein Ende zu nehmen. Weiterhin geht es um ein defektes Gerät zur INR-Messung: Laut einem Bericht im britischen Ärzteblatt sollen Mitarbeiter des Xarelto-Herstellers bereits kurz nach Beginn der Studie mitbekommen haben, dass es in einigen Fällen "Fragen" zu dem Messgerät gebe.
Posted: September 29, 2016, 11:18 am
Die alkohol-bedingte Mortalität in Deutschland ist rückläufig. Da jedoch Deutschland international einen relativ hohen Verbrauch alkoholischer Getränke aufweise, bestehe weiterhin Handlungsbedarf, schreiben Epidemiologen des Robert-Koch-Instituts im "Journal of Health Monitoring", einer neuen Online-Zeitschrift, die vom RKI herausgegeben wird.
Posted: September 29, 2016, 7:00 am
Posted: September 28, 2016, 9:38 am
Der Rat, publizierten Studien-Daten mit einer Portion Skepsis zu begegnen, wird nun durch eine weitere systematische Analyse von veröffentlichten wie unveröffentlichten Studien gestützt. Dabei geht es um Informationen über Nebenwirkungen.
Posted: September 28, 2016, 8:23 am

Viewing page 1 of 5|Next Page